Menü


English Site


Saison 2016:
Rice Bowl
Japan X Bowl
X League
All X League Team
X League Statistik
Kanto League
All Kanto League Team
Kanto League Statistik
Kansai League
All Kansai League Team
Tohoku League
Hokkaido League
All Hokkaido League
Team

Tokai League
Kyushu League
All Kyushu League
Team

Chushikoku League
All Chushikoku League
Team

Hokuriku League


Saison 2015:
Rice Bowl
Japan X Bowl
Koshien Bowl
X League
X League Texte
All X League Team
X League Statistik
Kanto League
All Kanto League Team
Kanto League Statistik
Kansai League
All Kansai League Team
Kansai League Statistik
Tohoku League
Hokkaido League
All Hokkaido League
Team

Tokai League
Kyushu League
All Kyushu League
Team

Chushikoku League
All Chushikoku League
Team

Chushikoku League
Statistics

Hokuriku League
Text-Archiv


Saison 2014:
Rice Bowl
Japan X Bowl
Koshien Bowl
X League
X League Texte
All X League Team
X League Statistik
Kanto League
All Kanto League Team
Kanto League Statistik
Kansai League
All Kansai League Team
Kansai League Statistik
Tohoku League
Hokkaido League
All Hokkaido League
Team

Tokai League
Kyushu League
All Kyushu League
Team

Chushikoku League
All Chushikoku League
Team

Chushikoku League
Statistik

Hokuriku League
Text-Archiv


Saison 2013:
Rice Bowl
Japan X Bowl
Koshien Bowl
X League
X League Texte
All X League Team
X League Statistik
Kanto League
All Kanto League Team
Kanto League Statistik
Kansai League
All Kansai League Team
Kansai League Statistik
Hokkaido League
All Hokkaido League
Team

Hokkaido League Statistik
Tohoku League
All Tohoku League
Team

Tohoku League Statistik
Tokai League
Kyushu League
Chushikoku League
All Chushikoku League
Team

Chushikoku League
Statistik

Hokuriku League


Saison 2012:
Rice Bowl
Japan X Bowl
Koshien Bowl
X League
X League Texte
All X League Team
X League Statistik
Kanto League
All Kanto League Team
Kanto League Statistik
Kansai League
All Kansai League Team
Kansai League Statistik
Hokkaido League
All Hokkaido League
Team

Tohoku League
All Tohoku League
Team

Tohoku League Statistik
Tokai League
Kyushu League
Chushikoku League
All Chushikoku League
Team

Chushikoku League
Statistik

Hokuriku League


Saison 2011:
Rice Bowl
Japan X Bowl
Koshien Bowl
X League
X League Texte
All X League Team
X League Statistik
Kanto League
All Kanto League Team
Kanto League Statistik
Kansai League
All Kansai League Team
Kansai League Statistik
Hokkaido League
All Hokkaido League
Team

Tohoku League
Tokai League
Kyushu League
Chushikoku League
All Chushikoku League
Team

Chushikoku League
Statistik

Hokuriku League


Saison 2010:
Rice Bowl
Japan X Bowl
Koshien Bowl
X League
X League Texte
All X League Team
X League Statistik
Kanto League
All Kanto League Team
Kanto League Statistik
Kansai League
All Kansai League Team
Kansai League Statistik
Hokkaido League
All Hokkaido League
Team

Tohoku League
Tokai League
Kyushu League
Chushikoku League
All Chushikoku League
Team

Hokuriku League


Saison 2009:
Rice Bowl
Japan X Bowl
X League
All X League Team
Kanto League
All Kanto League Team
Kansai League
All Kansai League Team
Text-Archiv
Hokkaido League
Tohoku League
Tokai League
Kyushu League
Chushikoku League
Hokuriku League


Saison 2008:
Rice Bowl
Japan X Bowl
All X League Team
X League
Kanto League
All Kanto League Team
Kansai League
All Kansai League Team
Text-Archiv


Saison 2007:
Rice Bowl
Japan X Bowl
X League
All X League Team
Kanto League
Kansai League
All Kansai League Team
Text-Archiv


Saison 2006:
Rice Bowl
Japan X Bowl
Koshien Bowl
X League
All X League Team
X League Statistics
Kanto League
Kansai League
All Kansai League Team
Text-Archiv


Saison 2005:
Rice Bowl
Rice Bowl Text
Japan X Bowl
Koshien Bowl
X League
All X League Team
Kanto League
Kansai League
All Kansai League Team
Text-Archiv


Saison 2004:
Rice Bowl
Rice Bowl Text
Japan X Bowl
Japan X Bowl Text
Koshien Bowl
Koshien Bowl Text
X League
Kanto League
Kansai League


Saison 2003:
X League
Kanto League
Kansai League


Pearl Bowl 2010
Green Bowl 2010


German Japan Bowl 2010


Pearl Bowl 2009
Green Bowl 2009


Pearl Bowl 2006
Green Bowl 2006


Japan-USA Bowl 2005


NFL Europe 2006


Geschichte:
Rice Bowl Scores
Japan X Bowl Scores
Koshien Bowl Scores
World Cup 2015
World Cup 2011
World Cup 2007
World Cup 2003
World Cup 1999
Football in Japan


Über uns


Kontakt


American Football in Japan

Zweiter Titel für Frontiers

(4. Januar 2017) - Die Fujitsu Frontiers wurden zum zweiten Mal nach 2014 Japanischer Meister. Der Champion der X League schlug im Rice Bowl in Tokio College-Meister Kwansei Gakuin Fighters mit 30:13. Anders als vor zwei Jahren, als die Frontiers den Sieg gegen die Fighters erst im vierten Viertel einfuhren, stellten sie die Weichen dieses Mal frühzeitig auf Sieg. Nach zwei Field Goals von K Hidetetsu Nishimura und zwei Touchdown-Pässen (30 und 51 Yards) von QB Colby Cameron auf WR Teruaki Clark Nakamura führten sie zur Halbzeit mit 20:0. Die Fighters kamen erst eine Minute und zehn Sekunden vor Ende des dritten Viertels mit einem 3-Yard-Lauf von RB Seiji Hashimoto zu ihren ersten Punkten (zum 6:23). Näher heran kamen sie nicht. Im direkten Gegenzug warf Cameron 65 Sekunden später seinen dritten Touchdown-Pass (37 Yards auf Yuya Fukui) zum 30:6. Den Fighters gelang ihr zweiter Touchdown zum Endstand erst in der letzten Minute des Spiels und im Anschluss an den einzigen Ballverlust der Partie (Fumble in der Feldmitte).

Cameron, der drei Viertel seiner Pässe ins Ziel brachte und damit 311 Yards holte, wurde anschließend zum MVP der Partie gewählt. Vor zwei Jahren hatte der ehemalige College-Spieler von Louisiana Tech nach einer Schulter-Verletzung, die er sich im Finale der X League zugezogen hatte, gefehlt. Ohne ihn hatte die Offensive der Frontiers damals Probleme gehabt, mit der Folge, dass das Team nach dem dritten Viertel sogar zurückgelegen hatte (23:24). Erst zehn Punkte im letzten Viertel stellten den 33:24-Erfolg sicher. Dieses Mal drückte Cameron dem Spiel seinen Stempel auf. Beim dritten Ballbesitz seines Teams (acht Spielzüge, 87 Yards) war er mit allen sieben Pässen erfolgreich und schloss den Angriff in der Schlussphase des ersten Viertels mit einem 30-Yard-Pass auf Nakamura zum 13:0 ab. Und etwas mehr als drei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit warf er zwei Spielzüge nach einem erfolglos ausgespielten vierten Versuch der Fighters seinen zweiten Touchdown-Pass zum 20:0.

Statistik


(Text: Dieter Hoch / Foto: X League)

Impulse schaltet Titelverteidiger aus

(15. Dezember 2015) - Panasonic Impulse steht zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder im Rice Bowl, dem Endspiel um die japanische Meisterschaft. Im Finale der X League, dem Japan X Bowl, schlug Impulse vor etwas mehr als 25.000 Zuschauern im Tokyo Dome Titelverteidiger Fujitsu Frontiers mit 24:21 - nach zwischenzeitlichem 10:21-Rückstand. Die Entscheidung fiel 71 Sekunden vor Spielende mit einem 15-Yard-Touchdown-Pass von QB Tetsuo Takata auf WR Taiji Koyama zum 22:21 und einem Lauf von Takata für zwei weitere Punkte. Impulse spielte zuletzt in der Saison 2008 im Rice Bowl. Damals verlor man - als Titelverteidiger - gegen die Ritsumeikan University Panthers, die auch dieses Mal der Gegner sein werden. Es ist das vierte Aufeinandertreffen dieser Beiden im Rice Bowl. Die ersten beiden Duelle gewann 1994 und 2004 Impulse.

Zum Matchwinner für Impulse wurde QB Tetsuo Takata. Der 34-Jährige, der wenige Tage vor dem Showdown mit den Frontiers gesagt hatte, dass er eigentlich schon nach der letzten Saison hatte aufhören wollen und seine Karriere nach dieser Spielzeit endgültig beenden werde, holte nicht nur die schon erwähnten letzten Punkte seines Teams. Vier Minuten zuvor und zwei Minuten nach dem Touchdown der Frontiers zum 21:10 hatte er mit einem 42-Yard-Touchdown-Pass auf WR Tatsuya Tonka die Aufholjadg eingeläutet.

Die Frontiers mit ihrem Quarterback-Star Colby Cameron holten - erwartungsgemäß - mehr Yards, schadeten sich mit Ballverlusten, die zu zwei Touchdowns für den Gegner führten, aber immer wieder selbst. In der letzten Minute der ersten Halbzeit sorgte DB Emory Polley mit einem 32-Yard-Interception-Return für den Ausgleich zum 7:7, und der schon erwähnte Touchdown zum 16:21 für Impulse fiel im ersten Spielzug nach einer weiteren Interception. Insgesamt verlor die Offensive der Frontiers den Ball viermal, während der Angriff von Impulse ohne Ballverlust blieb.

Statistik Frontiers - Impulse


(Text: Dieter Hoch / Graphik: Rice Bowl)

Panthers erreichen Rice Bowl

(14. Dezember 2015) - Die Ritsumeikan University Panthers aus Kyoto qualifizierten sich als erstes Team für den Rice Bowl, das Finale um die Japanische Meisterschaft am 3. Januar. Im College-Endspiel, dem Koshien Bowl, schlug der Champion der Kansai League die Waseda University Big Bears aus Tokio mit 28:27, musste aber buchstäblich bis zur letzten Sekunde um den Erfolg bangen. Der knappe Sieg stand erst fest, als die Big Bears mit einem Field-Goal-Versuch aus 53 Yards Entfernung bei auslaufender Spielzeit scheiterten. Der Gegner der Panthers wird am Montag im Finale der X League, dem Japan X Bowl, ermittelt, in dem sich der letztjährige Japanische Meister Fujitsu Frontiers und Panasonic Impulse gegenüberstehen. Für die Panthers ist es die achte Teilnahme am Rice Bowl und die erste seit 2010. Der letzte von insgesamt drei Rice-Bowl-Erfolgen gelang dem Team in der Saison 2008.

Der Spielverlauf im Koshien Stadium in Nishinomiya war einigermaßen kurios. Bis Mitte des zweiten Viertels sah alles nach einem klaren Erfolg der favorisierten Panthers aus. Angetrieben von RB Nanato Nishimura, der letztlich 219 Yards erlief und mit Läufen von 63 und sieben Yards die Touchdowns zwei und drei seines Teams erzielte, erspielten sie sich eine 21:0-Führung. Mit Hilfe zweier Big Plays innerhalb von dreieinhalb Minuten - 61-Yard-Lauf von RB Kazuhiro Sugai und 73-Yard-Pass von QB Yuki Masamoto auf WR Yoshihiro Okada - kamen die Big Bears aber noch vor der Halbzeitpause auf 14:21 heran und nahmen den Schwung mit in die zweite Halbzeit, in der sie zehn weitere Punkte zu einer 24:21-Führung erzielten.

Die Panthers gingen in den Anfangssekunden des vierten Viertels mit einem 5-Yard-Lauf von QB Yuto Nishiyama wieder in Führung (28:24). Den Big Bears, die in der Kanto League überraschend die traditionellen „Power Houses“ Nihon und Hosei hinter sich gelassen hatten, gelang knapp sieben Minuten vor Spielende ein 38-Yard-Field-Goal zum 27:28. Aber der nächste Ballbesitz endete mit einer Interception und der darauf folgende mit dem schon erwähnten Fehlschuss, der den ersten Gewinn des College-Titels verhinderte.

(Text: Dieter Hoch / Graphik: Rice Bowl)

Silver Star greift an

(4. September 2015) - An diesem Wochenende geht der auf zwei Wochenenden verteilte erste Spieltag in der X League zu Ende. Spannung wird es in den letzten drei Spielen nicht mehr geben. Die einzige wirklich interessante Partie, LIXIL Deers gegen Asahi Beer Silver Star, hatte es bereits am letzten Sonntag gegeben. In der hatte Silver Star mit einem 31:24-Erfolg die Erwartung bestätigt, dass die Mannschaft mit ihren US-Neuzugängen Mason Mills (Quarterback) und Roman Wilson (Wide Receiver) in diesem Jahr deutlich stärker ist als in den letzten Spielzeiten, in denen man in der zweiten Phase der Meisterschaft mit Blick auf Halbfinale und Endspiel nicht mehr wirklich konkurrenzfähig gewesen war. Vor allem im Passspiel bewegt sich das Team, dessen letzter Titelgewinn inzwischen schon eineinhalb Jahrzehnte zurückliegt, jetzt in ganz anderen Dimensionen. Knapp 80 Prozent aller Spielzüge gegen die Deers (48 von 61) waren Pässe von Mills. Von denen kamen 41 für 391 Yards Raumgewinn an, und zehn davon fing Wilson, zwei zu Touchdowns (51 Yards zum 7:0 im ersten Viertel und 7 Yards zum 24:14 im dritten Viertel).

Trotz der neu gewonnenen Feuerkraft im Angriff, die der Mannschaft zweimal zu Zehn-Punkte-Führungen verholfen hatte (17:7 und 24:14), war es in der Schlussphase die Abwehr, die für die entscheidenden Punkte sorgte und die knappe Führung dann verteidigte. Zweieinhalb Minuten vor Spielende erzielte DB Yuto Omori mit einem 55-Yard-Interception-Return den Touchdown zum 31:24, und in der Schlussminute verhinderte eine weitere Interception an der 6-Yard-Linie einen möglichen Ausgeich der Deers. Mit diesem Ergebnis zeichnet sich ein heißer Dreikampf zwischen diesen beiden Teams und IBM BigBlue, das in der letzten Saison erstmals den Japan X Bowl erreicht hatte, ab. Die Second Stage werden alle drei Teams gewiss erreichen, aber von der Platzierung in der First Stage hängen auch die Erfolgsaussichten für die zweite Saisonphase ab. Für Silver Star stehen in den kommenden Wochen erst einmal zwei Spiele aus der Kategorie „Pflichtübung“ an, ehe es am 4. Oktober zum zweiten Duell um den Divisionstitel gegen BigBlue kommt.

Spiel-Statistik


(Text: Dieter Hoch / Foto: X League)

Japans WM-Kader steht

(16. Juni 2015) - Japans Aufgebot für den 5. IFAF World Cup steht fest. Einen Tag nach dem 58:0-Erfolg des vorläufigen WM-Kaders im Testspiel gegen eine Auswahl aus Spielern der Keio University und nicht für den WM-Kader berufenen X-League-Spielern gab der Coaching-Stab um Head Coach Kiyoyuki Mori die Namen der 45 Spieler bekannt, die bei der vom 8. bis 19. Juli in Canton (USA) stattfindenden WM für den zweimaligen Weltmeister antreten werden. Das WM-Aufgebot besteht, wie gewohnt, fast ausschließlich aus Spielern der X League. Von den ohnehin nur vier College-Spielern im vorläufigen Kader schaffte nur einer den Sprung ins WM-Team: RB Taku Ri von der Keio University in Yokohama. Der 20-Jährige, der noch zwei Jahre im College spielberechtigt ist, ist zugleich ein Paradebeispiel für das Kriterium Vielseitigkeit, das Mori im April einmal als eines der Hauptkriterien bei der Auswahl der Spieler für die WM genannt hatte. Ri spielte 2014 für den stärksten Angriff der Kanto League und gehörte zu den Top 5 sowohl nach Rushing Yards als auch nach gefangenen Pässen.

Darüber hinaus setzen Mori & Co. auf eine gehörige Portion Routine. Insgesamt 18 Spieler verfügen bereits über WM-Erfahrung und neun von denen werden in Canton ihre mindestens dritte Weltmeisterschaft spielen. Zu den auch hierzulande bekanntesten dieser Routiniers gehören die WR Naoki Maeda von den LIXIL Deers und Noriaki Kinoshita von den Obic Seagulls. Die Beiden gehören nach wie vor zu den besten Passempfängern der X League (letzte Saison zusammen 55 Fänge und neun Touchdowns). Den Sprung in den WM-Kader geschafft hat auch DT Yasuo Wakisaka von Panasonic Impulse. Der 46-Jährige ist so etwas wie Japans Mister World Cup. Er hat an allen bisherigen IFAF-Weltmeisterschaften teilgenommen und wird in Canton seine fünfte WM spielen.

Zu den interessantesten Fragen vor der Benennung des WM-Aufgebots gehörte die, wie viele Quarterbacks Mori mitnehmen würde, zwei oder drei. Mori entschied sich für nur zwei. Shohei Kato, der auch den Angriff von Moris X-League-Team LIXIL Deers führt, war in der letzten Saison der nach Passing Yards beste Quarterback der X League hinter den US-Importen Colby Cameron (Fujitsu Frontiers) und Kevin Craft (IBM BigBlue). Er wird seine erste WM bestreiten. Tetsuo Takata von Panasonic Impulse war in der Saison 2014 der fünftbeste Passer der X League und sorgt mit seinem dritten WM-Einsatz für die nötige Erfahrung auf der Quarterback-Position.

WM-Kader Japan


(Text: Dieter Hoch / Foto: X League)

All-X-League-Team vorgestellt

(22. Februar 2015) - Die X League veröffentlichte am späten Sonntagabend deutscher Zeit ihr All-League-Team für die Saison 2014. Die Auswahl der individuell besten Akteure bildet deutlich die derzeitigen Kräfteverhältnisse in der X League ab. Zwei Drittel der Spieler stellen die Fujitsu Frontiers, die Anfang Januar zum ersten Mal Japanischer Meister wurden, und der von ihnen im Halbfinale der X League entthronte Rekordmeister Obic Seagulls, der zuvor viermal in Folge den Titel geholt hatte. Die Frontiers stellen neun Spieler: QB Colby Cameron, RB Gino Gordon, WR Teruaki Clark Nakamura, G Shun Mochizuki und OT Yutaro Kobayashi in der Offense, LB Shoichiro Suzuki, die CBs Al-Rilwan Adeyami und Shinya Miki in der Defense sowie K Hidetetsu Nishimura. Die Seagulls sind mit sieben Spielern vertreten: WR Noriaki Kinoshita, RB Takuto Hara und G Yusuke Yamamoto in der Offense sowie DE Kevin Jackson, der mit seiner zehnten Berufung ins All-League-Team neuer Rekordhalter ist, DT Shota Tomita und den DBs Takeshi Miyake und Keizaburo Isagawa in der Defense. Kinoshita wurde zudem für die Position des Kick Returners nominiert.

Die übrigen acht Plätze in der Bestenauswahl verteilen sich auf fünf weitere Teams. Die LIXIL Deers sind mit DE Shuhei Suzuki, LB Kenjiro Odate und P Daisuke Aoki vertreten. Japan-X-Bowl-Teilnehmer IBM BigBlue stellt mit TE John Stanton und DE James Brooks zwei Akteure. Mit je einem Spieler dabei sind Nojima Sagamihara Rise (C Derek Faavi), die Elecom Kobe Finies (LB Mutsumi Takahashi) und die Asahi Soft Drinks Challengers (OT Haruhisa Kurokawa).

(Text: Dieter Hoch / Foto: X League)

Frontiers erstmals Japanischer Meister

(4. Januar 2015) - Die Fujitsu Frontiers holten sich nach ihrem ersten X-League-Titel auch zum ersten Mal die Japanische Meisterschaft. Im Rice Bowl besiegten sie vor knapp 31.000 Zuschauern im Tokyo Dome die Kwansei Gakuin University Fighters mit 33:24. Ohne ihren verletzten Angriffsführer Colby Cameron, der wegen einer im Japan X Bowl erlittenen Schulterverletzung nicht spielen konnte, blieben die Frontiers in der Offensive deutlich unter ihrer gewohnten Ausbeute und lagen am Ende des dritten Viertels sogar in Rückstand (23:24). Die letztlich entscheidenden Punkte holte RB Gino Gordon mit einem 11-Yard-Touchdown-Lauf zum 30:24 in der dritten Minute des vierten Viertels im Anschluss an eine Interception. Gordon war mit 95 erlaufenen Yards und zwei Touchdowns der produktivste Angreifer des Spiels und wurde zum MVP des Finales gewählt.

Die Fighters hatten bei Halbzeit mit 10:20 hinten gelegen, das Spiel im dritten Viertel aber gedreht. RB Seija Hashimoto brachte den College Champion nach etwas mehr als neun gespielten Minuten mit einem 1-Yard-Touchdown-Lauf auf 17:20 heran, und nach einem 48-Yard-Field-Goal der Frontiers zum 23:17 im direkten Gegenzug gingen die Fighters mit einem 23-Yard-Touchdown-Pass von QB Kei Saito auf WR Takato Kido zehn Sekunden vor Ende des dritten Viertels mit 24:23 in Führung.

Statistik


(Text: Dieter Hoch / Foto: X League)

Links

Kanto League Website


Kansai League Website


International Federation
of American Football (IFAF)


Website des deutschen American Football Magazins HUDDLE


Deutsche
American Football Website


Animé, Manga, J-Music



Der Inhalt dieser Seite ist ausschließlich für den privaten Gebrauch der Besucher
der Seite bestimmt und darf ohne die Zustimmung von www.american-football-japan.com
nicht nachgedruckt oder weitervertrieben werden.
Sie finden möglicherweise Verlinkungen von dieser Seite auf fremde Seiten. Für die Inhalte
dieser Seiten übernimmt www.american-football-japan.com keine Verantwortung.
Impressum